verantwortliche-kreditvergabe
HOME   IMPRESSUM   SITEMAP   | ADICONSUM NEWS, ROMA   | CREDIT-DEBT-INSOLVENCY-BLOG   | GLOBAL FAIR BANKING INITIATIVE |   FIS DATENBANK   | INPUT |
Search OK

 
Home > Subprime Deklaration

ECRC Deklaration zur Kreditkrise

hier pdf file klicken zum Download


Wir sind betroffen über die weltweite Kreditkrise und die unverantwortliche Kreditvergabe, die inzwischen die Stabilität des Geldsystems bedroht. Trotz Warnungen vor Überschuldung durch Europarat (2007), Europäischer Rat (2001) sowie der sozialen Verbände in der Welt konnten Kreditvergabepraktiken ungezügelt und ungeregelt fortgesetzt werden wie

  • Unverantwortliche Hypothekenkredite
  • Kreditkartenschulden, die mit Hypotheken gesichert wurden
  • Kettenkreditsysteme mit auflaufenden Zinseszinsen
  • Verkauf wucherischer Restschuldversicherungen mit versteckten Provisionsrückflüssen
  • Umwandlung von Festkrediten in Kredite mit variablen Zinsen vor dem Zinsanstieg bzw. durch Lockvogelangebote mit lediglich kurzfristigen Einstiegszins
  • Kurzfristige Kleinkredite, die in lebenslange Überschuldung mündeten
  • Ablösung von kalkulierbaren Ratenkrediten durch Kreditlinien mit variablen Konditionen
  • Umschuldungskarussells
  • Kombinationskredite mit Anlageprodukten wie z.B. der Kapitallebensversicherung
  • Wucherisch überhöhte Kreditkonditionen für Arme

Wir stellen mit Sorge fest, dass zu den Ursachen der Krise gehört:

  • Unverantwortliche Kreditvergabe hat kurzfristig künstliche Nachfrage für Grundstücke erzeugt, die die Wohnungspreise in die Höhe trieb.
  • Deregulierung der Kredit- und Investmentmärkte führte weltweit zur unkontrollierbaren Intransparenz und in der Folge zur Instabilität des Finanzsektors.

Wir sehen als Konsequenzen der Krise:

  • Die Kreditkrise hat tiefgreifende Auswirkungen auf alle, vor allem auch auf schwächere Verbraucher, Kleinunternehmer und über das staatliche Budget auf jeden Steuerbürger.
  • In England, den USA, Frankreich und Deutschland mussten die Steuerzahler bereits Milliarden Euros, Dollars und Pfund aufbringen, um Banken vor Insolvenz zu bewahren, die durch eigene unverantwortliche Kreditvergabe verschuldet oder aber dadurch verursacht wurde, dass man die verbrieften Wucherkredite anderer Kreditgeber für scheinbare Traumrenditen aufkaufte.
  • Nach Schätzungen des Währungsfonds ist ein Volumen von ca. 800 Milliarden Euro notleidender Kredite noch unkorrigiert in den Bilanzen verborgen. Diese Summe wird täglich größer, wodurch die Kreditkrise in 10 Jahren vorprogrammiert sein könnte.
  • Der Finanzsektor hat von dieser Zunahme der Schulden auf Kosten der allgemeinen Stabilität und des Allgemeinwohls profitiert.
  • Kurzfristige Liquiditätshilfen mit billigen Zinsen kosten den Steuerzahler viel Geld, werden aber langfristig das Problem nicht lösen.
  • Verantwortliche Kreditvergabe wird behindert, wo die Folgekosten unverantwortlicher Kreditvergabe intransparent auf Dritte im Markt abgewälzt werden können.

Um wieder Stabilität in die Geldmärkte zu bekommen und um vor allem die finanziell schlechter gestellten Verbraucher zu schützen, fordern wir

  • eine Gesetzgebung in Europa und den USA sowie Empfehlungen der Internationalen Gremien, die den “Sieben Prinzipien verantwortlicher Kreditvergabe”, die die europäische Koalition für Verantwortung im Kredit aufgestellt hat (ECRC) verpflichtet sind,
  • eine Evaluation von Qualität und sozialen Wirkungen bestehender Kreditvergabeprodukte und –praktiken durch die Regierungen in aller Welt,
  • ein internationales unabhängiges Expertenforum, in dem Politik, Finanzsektor und Vertreter der Nutzer des Finanzsystems Gründe für und Wege aus der Krise diskutieren und ihre gemeinsamen und abweichenden Meinungen kundtun.
  • Der Refinanzierungsmarkt muss durch bessere Finanzaufsicht, Risikostreuung, Transparenz und Kontrolle der Ratingagenturen so gestaltet werden, dass auch Verbraucher und Existenzgründer mit geringer Bonität die für sie notwendigen produktiven Kredite zu Konditionen erhalten, die auch den Anbietern angemessene Anreize geben.
  • Die Finanzaufsicht soll den Schutz vor unverantwortlicher Kreditvergabe als Instrument zur Wahrung der Finanzmarktstabilität aufgreifen und durch internationales Zusammenwirken sichern, so dass Markt und Verbraucher vor derartigen Verträgen und ihren destabilisierenden Wirkungen wirksam geschützt werden.

 

Bisherige Zeichner der ECRC Subprime Deklaration:

  • - National Coalition for Community Reinvestment / USA
  • - verbraucherzentrale bundesverband e.V. / Germany
  • - Debt on our Doorstep / United Kingdom
  • - Brasilcon, Prof. Claudia Lima-Marques / Brazil
  • - Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. / Germany
  • - Free Legal Advice Centres Ltd. (FLAC) / Ireland
  • - Observatoire de la Finance / Switzerland
  • - EKPIZO Consumers Association "Quality of Life" / Greece
  • - Maryellen Lewis, MSU Community & Economic Development Program / USA
  • - Rosemary Conaty-Fogitt, eurotranslations - online / United Kingdom
  • - Ass. Prof. Dan Immergluck, Georgia Institute of Technology / USA
  • - National Consumer Research Center / Finland
  • - Dr. Rodica Diana Apan, North University of Baia Mare / Romania
  • - Prof. Florin Ciutacu, University Dimitrie Cantemir Editura / Romania
  • - Dr. Aurelia Ciacchi, ZERP Zentrum für Europäische Rechtspolitik Bremen / Germany
  • - Arbeiterwohlfahrt e.V. Potsdam / Germany
  • - Neue Richtervereinigung (NRV) / Germany
  • - Verbraucherzentrale Hamburg / Germany
  • - Katholischer Verband für soziale Dienste in Deutschland e.V. / Germany
  • - NVVK (Nederlandse Vereniging voor Volkskrediet) / Netherlands
  • - Benoit Granger, MicFin / France
  • - institute for financial services e.V.(iff) / Germany

klicken Sie hier pdf file, um die aktuelle Unterstützerliste zu sehen.

 

Erzeugt: 25.06.08. Letzte Änderung: 14.01.10.
Information zum Urheberrecht der angezeigten Inhalte kann beim Institut für Finanzdienstleistungen erfragt werden. Aus fehlenden Angaben kann kein Recht zur freien Nutzung der Inhalte abgeleitet werden.